German English French Italian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Turkish

Aktuell

Herzlich Willkommen beim SKFM e.V. Mülheim – Ruhr

 Der Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V. ist ein Fachverband der Mülheimer Caritas.

Mit seinen Diensten steht er allen rat –und hilfesuchenden Menschen zur Verfügung, unabhängig von Konfession und Weltanschauung.

Das Arbeitsgebiet Erwachsenenbetreuung ist nach der Gründung der Caritas Sozialdienste e.V. allein beim SKFM e.V. verblieben; Das Arbeitsgebiet Jugend –und Familienhilfe ist in das gemeinsame Arbeitsfeld bei den Caritas Sozialdiensten e. V. übergegangen.

Die MitarbeiterInnen des SKFM führen gesetzliche Betreuungen über erwachsene Menschen, beraten ehrenamtlich Engagierte bei der Übernahme und Führung von rechtlichen Betreuungen oder bei der Umsetzung von Vorsorgevollmachten und informieren über Vorsorgemöglichkeiten.

Begrüßungsgodi neueMA 2015  

Seid beginn des Jahres haben konnten der Caritas-Sozialdienste e.V. und der SKFM e.V. 37 neue MitarbeiterInnen einstellen. Im Rahmen eines Gottesdienstes wurden diese vergangene Woche feierlich begrüßt. Die Messe wurde von Pfarrer Jansen gehalten der im Anschluss daran allen Angestellten für ihr großes berufliches Engagement im Dienste der Kirche dankte.
Nach dem Gottesdienst und der offiziellen Begrüßung durch die stellvertretende Geschäftsführerin Margret Zerres gab es bei einem gemeinsamen Frühstück die Gelegenheit die neuen Kolleginnen und Kollegen etwas näher kennen zu lernen.

Als Arbeitgeber gehört die Mülheimer Caritas mit ihren ca. 250 Beschäftigten zu den Mittelständischen Unternehmen. Beruflich tätig werden kann man in den unterschiedlichsten Bereichen, als SozialarbeiterIn im Bereich von Hilfen für Kinder, Jugendliche und deren Familien, der Rehabilitation und Integration von psychisch kranken Menschen sowie der Begleitung und Unterstützung von Flüchtlingen und Migranten. Zudem ist die Mülheimer Caritas Träger verschiedener Betreuungsangebote in Grund-, Real- und Hauptschulen sowie an Gymnasien, hier gibt es Tätigkeiten im Bereich Erziehung und Betreuung von Kindern. Des Weiteren ist der Verein Träger des Sozial-Psychiatrischen Zentrums (SPZ) für psychisch kranke Menschen mit der Kontakt- und Beratungsstelle, der Tagesstätte für psychisch Behinderte, dem Betreuten Wohnen und dem Wohnheim für psychisch Kranke sowie der psychosozialen Beratungsstelle für Suchtkranke. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Beschäftigte in den Bereichen Hauswirtschaft und Verwaltung.

Inklusionsprojekt eröffnet

Gruppenfoto Ars Vivendi

Das Inklusionsprojekt“ ARS VIVENDI“ wurde Anfang Juni der Öffentlichkeit vorgestellt. In den nächsten drei Jahren werden im Rahmen des Projektes  ehrenamtlich engagierte BürgerInnen und Mülheimer BürgerInnen mit psychischen Beeinträchtigungen gemeinsam an kulturellen, Bildungs- und Freizeitangeboten teilnehmen. Ziel ist der Abbau von sozialen Barrieren, die den Menschen mit psychischen Behinderungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erschweren.
Bürgermeisterin Margarete  Wietelmann  eröffnete die Veranstaltung mit einer kurzen Einschätzung, was dieses Projekt unter dem Motto “Die tun was“ für die Stadt Mülheim bedeutet, der Fachreferent des DiCV aus Essen, Hubertus Strippel, gab aufschlussreiche Statements zur Inklusion in Zeiten, in denen die meisten Menschen eher nach Abgrenzung streben.

Projektleiterin Frau Dagmar Auberg erläuterte den ca. 40 Gästen die Hintergründe  sowie die Zielsetzung des Projektes und stellte die Beteiligung der Projektpartner CBE und Katholische Erwachsenen-und Familienbildung vor.
Melina Lummertzheim fasste als Projektkoordinatorin die Inhalte des Projektes wie Schulung der Beteiligten, Zusammenführung der Teams und die fachliche Begleitung zusammen; im Anschluss daran gab es beim Stehcafè rege Diskussionen zur Umsetzung des Projektes.
Ein ganz herzliches Dankeschön soll an dieser Stelle noch einmal der Werbeagentur Vatter und Vatter aus Bottrop für ihr ehrenamtliches Engagement gegeben werden. Im Rahmen des Ruhrdaxes hatten sie sich bereit erklärt, ein Logo und ein Layout für Werbematerialien zum Projekt ARS VIVENDI – INKLUSION Konkret zu erstellen. Ihre Entwürfe waren so überzeugend, dass die Teilnehmenden mit Begeisterung zugriffen, um das Projekt in Mülheim bekannt zu machen.

Ars Vivendi

arsvivendi logo